Fluglotsin/-lotse

Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Bist du bereit Verantwortung für das Leben anderer zu übernehmen? Die Nähe zum Flughafen war schon immer dein Traum? Dann erfährst du hier mehr über den Beruf Fluglotse/-lotsin!

Hier das Wichtigste:

AUFGABEN:
Überwachung und Koordinierung des Flugverkehrs, Kommunikation über Sprechfunk Kontakt zu Piloten/-innen, Anweisungen zu Kurs- und Höhenvorgaben, Informieren und Einschätzen der Wetterlage

BENÖTIGTER SCHULABSCHLUSS:
Abitur

AUSBILDUNGSDAUER:
1,5 Jahre theoretische Ausbildung & 1,5 Jahre praktische Ausbildung

BERUFSSCHULE IN FRANKFURT:
DFS Campus in Langen, ca. 20min Bahnfahrt vom Frankfurter Hauptbahnhof

VERDIENST:
In der Ausbildung fängst du mit ca. 900€ brutto Gehalt an, bis 3500€ brutto im letzten Jahr.
Einstiegsgehalt: Durchschnittlich 8300€ brutto monatlich!

ARBEITSZEITEN:
Schicht- und Wochenendarbeit

ARBEITSORTE:
Im Tower (mit Panoramafenster) oder die Flugkontrollzentrale (Raum)

VORAUSSETZUNGEN:
Du darfst zum Zeitpunkt der Bewerbung höchstens 24 Jahre alt sein. Außerdem musst du sehr gut englisch sprechen und bis zum Abitur Englischunterricht besucht haben. Zudem musst du die medizinische Eignung bestehen, also keine Seh-/ Hörschwierigkeiten haben und psychisch sehr belastbar sein. Um die Ausbildung beginnen zu können musst du ein zwei- bis dreitägiges Auswahlverfahren mit verschiedenen Tests bestehen.

BESONDERHEITEN:
Als Fluglotse/-lotsin hast du eine sichere Perspektive für dein ganzes Berufsleben und eines der höchsten Gehälter in und nach der Ausbildung. Die Verantwortung im Beruf ist aber nicht zu unterschätzen und du musst ein besonders hohes Konzentrations- und Leistungsvermögen mitbringen.

FORT- UND WEITERBILDUNGEN:
Je nach Einsatzort gibt es viele Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, z.B. als Ausbilder/in, Fachlehrer/in, Teamleiter/in oder im Management.

TEILZEIT:
Und wie sieht es mit dem Job aus, wenn man mal Kinder haben möchte?
Arbeiten in Teilzeit wird durchaus angeboten und ist betriebsabhängig.

♀♂: Der Frauenanteil im Beruf liegt zurzeit bei 25%.

NACHTEILE:
Deine Arbeitszeiten sind immer nach Schichtplan vorgegeben. Du musst daher bereit sein auch frühmorgens, am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten. Deinen Arbeitsort kannst du auch nicht flexibel wechseln, sondern musst einen Antrag stellen. Deutschlandweit gibt es nur einen Arbeitgeber für Fluglotsinnen/-lotsen und um im Ausland zu arbeiten, musst du regional ausgebildet werden.

ALTERNATIVEN:
Falls dieser Beruf doch nicht ganz das Richtige für dich ist, kannst du dich über folgende Ausbildungen informieren:
– Fluggerätmechaniker/in
– Flugbegleiter/in
– Fluggerätelektroniker/in
– Luftverkehrskauffrau/-mann
– Pilot/in
– Duales Studium Flugzeugbau
– Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistung

WEITERE INFOS GIBT ES HIER:
https://www.dfs.de/dfs_karriereportal_2016/de/
https://www.azubiyo.de/berufe/fluglotse/
https://www.ausbildung.de/berufe/fluglotse/
https://www.azubi.de/beruf/ausbildung-fluglotse