Berufsvorbereitung

Nicht immer klappt der Einstieg in die Ausbildung beim ersten Anlauf. Dafür kann es viele verschiedene Gründe geben. Was kannst du jetzt tun?

Es gibt Maßnahmen, mit denen du dich weiterqualifizieren kannst. Sie werden einerseits von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Frankfurt unter verschiedenen Voraussetzungen angeboten. Unter bestimmten Bedingungen, zum Beispiel wenn du in Frankfurt wohnst, stehen dir außerdem Angebote des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt am Main zur Verfügung. Hier wendest du dich aber nicht an das Amt, sondern direkt an die Anbieter der Maßnahmen.

Direkte Angebote über das Jugend- und Sozialamt: Das Jugend- und Sozialamt unterstützt zahlreiche Maßnahmen zur beruflichen Vorbereitung. Dabei wendest du dich direkt an die Träger, die solche Maßnahmen anbieten. Die Zugangsvoraussetzungen klärst du direkt im Gespräch mit dem Träger.

Hier findest du eine Übersicht der Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit:
2018_Maßnahmeliste für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit

Praxislernprojekt zur Ausbildungs- und Berufsvorbereitung bei der ASB Lehrerkooperative: Für Jugendliche / junge Erwachsene, 16 bis 25 Jahre alt, mit Hauptschulabschluss, ohne Ausbildungsplatz und mit Wohnsitz in Frankfurt
www.lehrerkooperative.de

IB – Technikzentrum: Ausbildungsvorbereitung  für Jugendliche und junge Erwachsene, 15 bis 27 Jahre alt, Wohnsitz in Frankfurt
www.internationaler-bund.de

Zusatzqualifikation Büro, Gastronomie, Handwerk: Im Lernbetrieb des Evangelischen Vereins für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V. werden für Jugendliche, junge Mütter und Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren Qualifikationen in Bereichen wie Büro, Gastronomie, Handwerk und Sozialwesen angeboten.
www.ejuf.de