Archiv der Kategorie: Freiwilligendienste im Ausland

Augen auf bei der Freiwilligenarbeit

Du willst dich im Ausland sozial engagieren? Das ist super! Beachte jedoch Folgendes: Soziales Engagement kann auch schaden! Viele Jugendliche wollen z.B. Kinder in Waisenhäusern unterstützen, allerdings gilt es gerade bei verwaisten Kindern Bindungsarbeit zu leisten, die von ausgebildetem Personal verrichtet werden sollte, dass den Kindern dauerhaft zur Verfügung steht. Außerdem musst du bedenken, dass ehrenamtlich Tätige oft hauptamtlich Tätigen die Arbeit wegnehmen, also achte darauf, dass dein Engagement nicht einer anderen Person die Lebensgrundlage entzieht. Und schließlich sollte dir bewusst sein, dass viele Aufgaben, bei denen du dich sozial engagieren kannst auf Dauer sehr belastend sein können, deshalb achte gut auf dich & triff eine informierte Wahl!

Freiwilligendienste im Ausland

Im Rahmen der Freiwilligen Dienste im Ausland kannst du die Auslandserfahrung an wichtiges gesellschaftliches Engagement koppeln. Dabei ist einiges möglich: zum Beispiel gemeinsam mit anderen Jugendlichen im europäischen Ausland eine Tagesstätte für Behinderte einrichten, ein bislang ungenutztes Stück Land in einen Park verwandeln, ein altes Fabrikgebäude renovieren und zum Jugendzentrum umgestalten.
www.workcamps.de
www.friedensdienst.de

Internationaler Jugendfreiwilligendíenst (IJFD): Der IJFD ist das Freiwilligenprogramm vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Dieser Jugendfreiwilligendienst ist vom BMFSFJ teilgefördert und ermöglicht es allen Jugendlichen sich unabhängig vom Schulabschluss für 6 bis 18 Monate freiwillig im Ausland zu engagieren.
www.rausvonzuhaus.de

Europäischer Freiwilligendienst (EFD): Der Europäische Freiwilligendienst (engl.: European Voluntary Service, EVS) ist ein Programm der Europäischen Union, das es jungen Leuten zwischen 18 und 30 Jahren (in Ausnahmefällen schon ab 16 Jahren) ermöglicht, für 6 – 12 Monate in einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland mitzuarbeiten.
www.go4europe.de
www.rausvonzuhaus.de

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst “weltwärts”: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) führt seit 2008 den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst “weltwärts” durch. “weltwärts” ist ein aus öffentlichen Mitteln geförderter Freiwilligendienst für junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren, der in den Entwicklungsländern, vor allem in Afrika, stattfindet.
www.weltwaerts.de

Workcamps sind Kurzzeitfreiwilligendienste, bei denen du mit anderen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern für 1 – 3 Wochen in einer Gruppe zusammen leben und an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen oder ökologischen Bereich arbeiten kannst. Für deine Arbeit bekommst du keinen Lohn ausbezahlt, sondern freie Unterkunft und Verpflegung. Meist werden auch die Freizeitaktivitäten an den Nachmittagen und Wochenenden finanziert.
www.sci-d.de
www.rausvonzuhaus.de

Friedensdienste: Junge Leute ab 18 Jahren können Friedensdienste im Ausland absolvieren. Diese umfassen einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten und im Mittelpunkt des Friedensdienstes stehen die Tätigkeitsfelder Umwelt, Soziales, Friedens- und Erinnerungsarbeit.
www.friedensdienst.de
www.asf-ev.de
www.eirene.org
www.pax-friedensdienste.de