Schlagwort-Archive: Qualifizierung

Für alle, die eine Ausbildung machen möchten und noch keinen Platz bekommen haben

Jugendliche erhalten mit der Einstiegsqualifizierung die Möglichkeit, in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten Teile eines Ausbildungsberufes, einen Betrieb und das Berufsleben kennen zu lernen. Die Einstiegsqualifizierung dient als Türöffner für Ausbildung oder Beschäftigung. EQ-Teilnehmer/-innen werden sozialversichert und erhalten eine Aufwandsentschädigung. Die Arbeitsagentur und das Jobcenter Frankfurt am Main sind die Anbieter dieser Qualifizierung.

Wie kommt man zu einer Einstiegsqualifizierung?
Du solltest zunächst mit deinem Berufsberater bei der Agentur für Arbeit oder deinem persönlichen Ansprechpartner beim Jobcenter reden. Diese klären mit dir die Voraussetzungen für die Förderung und unterstützen dich bei der Suche nach Betrieben, die Einstiegsqualifizierungen anbieten. Du kannst dir aber auch selbst einen Betrieb für eine Einstiegsqualifizierung suchen.
www.planet-beruf.de

Hier findest du eine Übersicht der Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit:
2018_Maßnahmeliste für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit

Speziell für Mädchen und Frauen

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Berufliche Orientierung und Qualifizierung für junge Frauen bietet die Berufsvorbereitung START II der FaPrik. Das Projekt richtet sich an Teilnehmerinnen im Alter von 16 bis 25 Jahren, die keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden haben.
Schwerpunkt bildet das Berufsfeld Gastronomie. In dem Ausbildungsrestaurant „Startorante“ stehen dafür Praktikums- und Ausbildungsplätzeplätze in der Küche und im Servicebereich zur Verfügung. Darüber hinaus vermittelt der Startbetrieb II betriebliche Praktika in unterschiedliche Berufsfelder auf dem ersten Arbeitsmarkt.
Startorante

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Berufsorientierung und Qualifizierung für junge Frauen und Mädchen unter 27 Jahren mit Migrationshintergrund und Wohnsitz in Frankfurt/Main beim Zentrum für Weiterbildung. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Vorbereitung auf eine Ausbildung findet statt durch Qualifizierungsmodule, Praktika und sozialpädagogische Betreuung. Eine Kinderbetreuung ist in Zusammenarbeit mit der GFFB gGmbH möglich.
www.zfw.de

TIPP FÜR MÄDCHEN UND  JUNGE FRAUEN: Dieser Berufsvorbereitungslehrgang richtet sich an junge Frauen zwischen 14 und 27 Jahren, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, bzw. nicht genau wissen, welcher Beruf zu ihnen passt. Es findet unter anderem eine umfangreiche Qualifizierung im EDV-Bereich mit Erwerb des europäischen Computerpasses statt.
Technikzentrum für Mädchen und Frauen

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Der VbFF bietet für junge Mütter unter 25 (in Ausnahmefällen unter 30) Jahre alt, ohne Ausbildung, die SGB II-Leistungen beziehen, mit Wohnsitz in Frankfurt eine Vorschaltmaßnahme für die Teilzeitausbildung für junge Mütter.
www.vbff-ffm.de