Archiv der Kategorie: Beratung und Hilfe

Ansprechpartner/-innen in deiner Situation

Drei Institutionen begleiten dich in deiner Situation ohne Ausbildungsplatz: die Agentur für Arbeit, das Jobcenter bzw. Jugendjobcenter Frankfurt am Main und das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main. Sie alle können dich beraten und machen dir Angebote, damit es für dich leichter wird, einen Ausbildungsplatz zu finden. Welche Angebote für dich infrage kommen, besprichst du am besten in der Beratung. Denn wie du im Folgenden sehen wirst, gibt es ein vielfältiges Angebot, für das jeweils bestimmte Voraussetzungen gelten.

Agentur für Arbeit in Frankfurt

Die Agentur für Arbeit berät und vermittelt: Unter anderem zeigt sie dir freie Ausbildungsstellen, unterstützt dich bei der Suche nach einem Betrieb und betreut dich, wenn du dich wieder bewirbst. Es besteht außerdem die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen.

Es gibt einen Zuschuss zu deinen Bewerbungskosten sowie eventuell Möglichkeiten der Finanzierung deiner Ausbildung, berufsvorbereitende Angebote und Einstiegsqualifizierungen. Wichtig für dieses Angebot ist, dass deine Eltern keine Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz 4) beziehen.
Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Jobcenter und Jugendjobcenter Frankfurt am Main

Lebst du allein oder mit deinen Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft und das Jugendjobcenter bzw. Jobcenter ist für dich zuständig, können dir persönliche AnsprechpartnerInnen Möglichkeiten für deine berufliche Zukunft zeigen – ganz egal, ob es darum geht, dass du noch keinen Schulabschluss hast, eine abgebrochene Berufsausbildung oder keinen Ausbildungsplatz.

Das Jobcenter kann dir Angebote machen zur Berufsorientierung und -vorbereitung, Berufsausbildung in betrieblichen und außerbetrieblichen Einrichtungen und für Aktivierungshilfen.
Darüber hinaus werden dir Bewerbungskosten erstattet oder es können Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen, andere Fahrtkosten, Trennungskosten oder Umzugskosten bei auswärtiger Ausbildungsaufnahme ganz oder teilweise übernommen werden.
Jugendjobcenter Frankfurt

Jugend- und Sozialamt Frankfurt

Die Beratungen und Maßnahmen des Jugend- und Sozialamtes richten sich an Jugendliche mit Wohnsitz in Frankfurt am Main, die keine Leistungen nach dem SGB II (Hartz 4) erhalten. Das Jugend- und Sozialamt setzt sich insbesondere für die Interessen und Bedürfnisse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein und unterstützt sie und ihre Familien mit einem weitreichenden Angebot.

Beratung kannst du dir auch bei folgenden Beratungsstellen holen:

Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. – Frankfurter Hauptschulprojekt
Beratung von Hauptschülerinnen und Hauptschülern
www.frankfurterhauptschulprojekt.de

Internationaler Bund e.V. – Beratungszentrum Frankfurt am Main
internationaler-bund.de

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Eine Beratung extra für Mädchen und junge Frauen zu allen Themen rund um Schule, Ausbildung und Beruf gibt es kostenlos beim

VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V.
www.vbff-ffm.de

Das Jugendbüro Griesheim betreut unter anderem auch Jugendliche mit gerichtlichen Auflagen.
Jugendbuero-Griesheim