Schlagwort-Archive: Schulabschluss

Hauptschulabschluss, Mittlerer Abschluss, Fachhochschul- und Hochschulreife, Berufsfachschulen, Fachoberschulen und Berufliche Gymnasien

Bildungsstipendien für Migrantinnen

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Die Stiftung Crespo Foundation fördert mit den  „SABA-Bildungsstipendien“  Migrantinnen zwischen 18 und 35 Jahren aus dem Rhein-Main-Gebiet, die einen Schulabschluss erwerben wollen. Ab Februar können wieder Bewerbungen eingereicht werden.
www.crespo-foundation.de

Werde InteGREATer_in!

Die InteGREATer_innen  sind junge Menschen mit Migrationshintergrund, die sich einen Platz in der Gesellschaft erkämpft haben und ihre Erfahrungen nun weitergeben wollen. Gemeinsam in kleinen Teams möchten sie Eltern und Schüler_innen in Schulen, auf Elternabenden, in Vereinen, Stadtteilzentren etc. über das deutsche Schulsystem aufklären und ihnen die Bedeutung von Bildung vor Augen führen, weil Bildung die Zukunft sichert.
www.integreater.de

Hauptschulabschluss machen in der Berufsvorbereitung

Das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main unterstützt dich bei der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss. Du kannst dich direkt an die unten stehenden Bildungseinrichtungen wenden.

Bei der ASB Lehrerkooperative kannst du in einem Jahr deinen Hauptschulabschluss erwerben. Teilnehmen am Hauptschulabschluss- und Berufsvorbereitungslehrgang können junge Leute mit Wohnsitz in Frankfurt zwischen 16 und 25 Jahren, die ihre Schulpflicht erfüllt haben und bereit sind, aktiv zu mitarbeiten. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag Vormittag statt. Der Kurs ist kostenlos.
TIPP: Auch junge Menschen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus können teilnehmen!
www.lehrerkooperative.de

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Im Projekt START I der Faprik haben zwölf junge Frauen ab 16 Jahren die Möglichkeit, ihren Hauptschul-abschluss nachzuholen und sich beruflich zu orientieren. Die Maßnahme bietet neben Unterricht zur Prüfungsvorbereitung auch Praktika in verschiedenen Berufsfeldern an. Kaufmännische Grundkenntnisse werden unter anderem durch Auftragsarbeiten im Büro vermittelt. Die Teilnehmerinnen müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt und noch keinen Schulabschluss erreicht haben.
www.faprik.com

Die Stadt Frankfurt am Main bietet dir auch an diesen Schulen die Möglichkeit an, den Haupt- bzw. Realschulabschluss nachzuholen.

Die Abendhaupt- und Abendrealschule AHRS Frankfurt ist eine Schule für Erwachsene. Dort kannst du den Hauptschulabschluss oder den Realschulabschluss nachträglich erwerben. Der Hauptschulabschluss kann in der Regel in 2 Semestern (1 Jahr), der Realschulabschluss in 4 Semestern (2 Jahre) erreicht werden. Dieses Angebot ist kostenlos.
www.ahrs-frankfurt.de

An der Wilhelm-Merton-Schule in Frankfurt kannst du ebenfalls deinen Schulabschluss nachholen.
www.wilhelm-merton-schule.de

Hier findest du eine Übersicht der Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit:
gjb_massnahmenliste_2016

Zwei Wege schulischer Berufsvorbereitung

Zur schulischen Berufsvorbereitung gibt es – je nachdem, welchen Abschluss du hast – u. a. das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ). Mit beiden bereitest du dich gezielt auf eine bestimmte Berufsgruppe vor und kannst nach Wunsch dabei den Haupt- bzw. den Realschulabschluss nachholen.

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) auf einen Blick:
• Für Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, die ihre Schulpflicht erfüllt haben
• Vollzeitunterricht mit Berufsfeldschwerpunkt, wie z.B. Wirtschaft und Verwaltung
• Erreichen des Hauptschulabschlusses
• Beratung durch BerufswegplanerInnen, SozialpädagogInnen
• Dauer: 1 Jahr
• Berufsvorbereitungsjahr mit Hauptschulabschluss möglich

Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) auf einen Blick:
• Für Jugendliche unter 18 Jahren mit Hauptschulabschluss und erfüllter Vollzeitschulpflicht
• Vollzeitunterricht mit Berufsfeldschwerpunkt , z.B. Elektrotechnik
• Beratung durch BerufswegplanerInnen, SozialpädagogInnen
• Realschulabschluss durch Zusatzpüfung möglich
• Dauer: 1 Jahr
• Das BGJ kann später auf eine Ausbildungszeit angerechnet werden

INFO: Welche Schule in Frankfurt welchen Schwerpunkt unterrichtet, kannst du hier nachschauen.
www.regional.planet-beruf.de

AKTIVIERUNGSHILFEN
Hierzu zählen diejenigen Angebote des Jobcenters Frankfurt am Main, die dich für eine Ausbildung oder Beschäftigung fit machen.

Aktivierungshilfen (AH) auf einen Blick:
• Für Jugendliche unter 25 Jahren ohne Ausbildung, die nicht mehr schulpflichtig sind.
• Neben allgemeinbildendem Unterricht gibt es praktische Einblicke in Berufsbereiche wie Kosmetik, Lager/Handel, Raumgestaltung und Holz, Hotel/Gaststätten/ Hauswirtschaft, Einzelhandel
• Beratung durch SozialpädagogInnen
• Dauer: 6 Monate

Weitere Informationen erhältst du beim Jugendjobcenter bzw. Jobcenter Frankfurt am Main.

Zweijährige Berufsfachschule – Voraussetzung: Hauptschulabschluss

Mit dem Besuch dieser Schule hast du nach zwei Jahren einen Abschluss, der der Mittleren Reife entspricht. Gleichzeitig erhältst du in dieser Zeit eine berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld. Der erfolgreiche Schulbesuch wird in manchen Ausbildungsberufen als erstes Ausbildungsjahr angerechnet.

FACHRICHTUNGEN IN FRANKFURT:

Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode: Textiltechnik und Bekleidung oder Körperpflege
www.modeschule.de

Bergiusschule: Fachbereich Gastgewerbe oder Nahrungsgewerbe
www.bergiusschule.de

Berufliche Schulen Berta Jourdan: Berufsfeld sozialpflegerische und sozialpädagogische Berufe oder Ernährung und Gastronomie
www.berta-jourdan.de

Hans-Böckler-Schule: Wirtschaft und Verwaltung
www.hans-boeckler-schule.eu

Phillip-Holzmann-Schule: Agrarwirtschaft, Bautechnik, Farbtechnik, Holztechnik
www.philipp-holzmann-schule.de

Heinrich-Kleyer-Schule: Fahrzeugtechnik, Metalltechnik
www.heinrich-kleyer-schule.de

GTS Offenbach (gewerblich-technische-Schulen der Stadt Offenbach): Metalltechnik und Technisches Zeichnen
www.gts-offenbach.de

Einen guten Überblick erhälst du auch bei Planet Beruf.
www.regional.planet-beruf.de

Einjährige Höhere Berufsfachschule – Voraussetzung: Mittlerer Abschluss

Wenn du ein Jahr lang eine Höhere Berufsfachschule besuchst, erwirbst du allgemeine und berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten, die dich auf einen bestimmten Ausbildungsberuf vorbereiten.

FACHRICHTUNGEN IN FRANKFURT:

Einjährige Berufsfachschule für Ernährung (z. B. Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann, Hotelfachfrau / Hotelfachmann, Fachmann/ Fachfrau in der Systemgastronomie, Köchin / Koch)
www.berta-jourdan.de

Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft (Höhere Handelsschule): Die Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft vermittelt berufliche und allgemeine Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Vorbereitung einer Berufsausbildung in kaufmännischen Betrieben. Wer die Einjährige Berufsfachschule erfolgreich abschließt, kann damit seine Chancen wesentlich verbessern in diesem Bereich einen Ausbildungsplatz zu erhalten.
www.klingerschule.com
www.stauffenbergschule-frankfurt.de

FACHHOCHSCHUL- ODER HOCHSCHULREIFE ERWERBEN

Fachoberschule – Fachabitur: Mit einem mittleren Schulabschluss kannst du die zweijährige Vollzeitschule besuchen. Du entscheidest dich  für eine Fachrichtung, wie zum Beispiel Technik, Wirtschaft, Gestaltung, Gesundheit oder Sozialwesen. Für den fachpraktischen Teil der Ausbildung brauchst du eine Praxisstelle. Mit erfolgreichem Abschluss mündlicher und schriftlicher Prüfungen erwirbst du die Fachhochschulreife und damit die Voraussetzung für ein Fachhochschul-Studium.

FACHRICHTUNGEN IN FRANKFURT:

Gestaltung
www.gutenberg-frankfurt.de

Gesundheit
www.julius-leber-schule.de

Sozialwesen
www.kks-offenbach.de

 Technik sowie (Agrar-)Wirtschaft
www.philipp-holzmann-schule.de

Wirtschaft und Verwaltung sowie Wirtschaftsinformatik
www.fbs-ffm.de

Ernährung + Hauswirtschaft
www.bergiusschule.de

Fachabitur in Hessen: Hier findest du eine Übersicht der Oberstufenzentren und Fachoberschulen im Raum Hessen und Umgebung, an denen das Fachabitur / die Fachhochschulreife angeboten wird.
www.fachabitur.info

Eine Liste der Berufsbildenden Schulen, Berufsfachschulen sowie Fachoberschulen in Frankfurt am Main hält die GJB – Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. für dich bereit.
Übersicht_berufsbildender_Schulen.pdf

Berufliches Gymnasium: Für den Besuch eines beruflichen Gymnasiums brauchst du die mittlere Reife (Realschulabschluss). Nach drei Jahren machst du hier dein Abitur und kannst damit an deutschen Universitäten und Fachhochschulen ein Studium beginnen.

Berufliche Gymnasien bieten in Frankfurt folgende fachliche Schwerpunkte an: Wirtschaft und Verwaltung, Mechatronik, Datenverarbeitungstechnik.
www.frankfurt.de
www.regional.planet-beruf.de

Schulen mit gymnasialer Oberstufe, die in der Einführungsphase den Beginn mit einer zweiten Fremdsprache anbieten, findest du hier:
www.regional.planet-beruf.de