Schlagwort-Archive: Berufsberatung

„Auf in die Welt“-Messe

Du hast deinen Schulabschluss bald in der Tasche aber noch keine Ahnung, was du damit machen sollst? Mach doch ein Gap-Year! Bei der „Auf in die Welt“ – Messe am 25.05.2024 von 10-16 Uhr in der Liebigschule (Kollwitzstraße 3, 60488 Frankfurt) findest du alle Infos zum Thema Auslandsaufenthalt, Au-pair, international studieren, Work and Travel… Auch Finazierungsmöglichkeiten wie Stipendien werden hier vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos findest du hier.

MINA

TIPP FÜR JUNGE MÄDCHEN UND FRAUEN: Du macht bald deinen Abschluss und weißt nicht, wohin mit dir? Oder du hast deinen Traum-Beruf schon gefunden, weißt aber nicht, wie und wo du dich bewerben kannst? Dann komm doch zu MINA, dem kostenlosen Beratungsangebot für junge Mädchen und Frauen.

Ruf an unter 069/795099 -39 oder -41 und vereinbare einene Beratungstermin. Oder du kommst zu einem der Workshops. Auf dem MINA-Blog findest du alle infos, die du brauchst.

Reha

Junge Menschen mit einer Behinderung, die z.B. sehbehindert sind oder sich nicht gut konzentrieren können, haben es schwerer einen Ausbildungsplatz zu finden. Du kannst dir auf alle Fälle Unterstützung holen. Es gibt überbetriebliche Ausbildungen in ganz unterschiedlichen Berufen.

Dieser Film zeigt dir, wie eine Ausbildung mit Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung möglich und erfolgreich ist. Selbst ohne einen Schulabschluss kannst du eine Berufsausbildung beginnen.
Berufe-TV

Du fragst dich: Was soll ich werden und welche Möglichkeiten habe ich? Wo bekomme ich Unterstützung? Hier findest du Adressen und viele Tipps.
Rehadat Bildung

Das Netzwerk Inklusion Frankfurt bietet dir Hilfe bei verschiedenen Fragestellungen und sind Ansprechpartner*innen zum Thema Inklusion. Informiere dich über ihre Projekte und Aktionen:
Netzwerk Inklusion Frankfurt

Gemeinsam Leben Frankfurt e.V. eröffnet jungen Menschen einen selbstbestimmten Weg von der Schule in den Beruf. Im Projekt „Arbeit inklusive“ kannst du dich beraten und unterstützen lassen:
Arbeit inklusive

In der  Maßnahme-Listen auf www.gjb-frankfurt.de findest du Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene. Hier findest du die Maßnahmeliste Inklusion:
Maßnahmeliste Inklusion

Beratung und Hilfe

Eine Bewerbungsmappe zu erstellen und die Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz ist nicht so einfach. Deshalb gibt es Beratungsstellen in Frankfurt am Main, die dir persönlich weiterhelfen. Alle hier beschriebenen Angebote sind für dich kostenlos.

Jugendjobcenter Frankfurt am Main (JJC): Junge Menschen unter 25 Jahren werden hier bei dem Übergang von der Schule in den Beruf und in die Berufsausbildung beraten und unterstützt.
Jugendjobcenter Frankfurt

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Im VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e. V.  findest du Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche und bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen.
www.vbff-ffm.de

Jugendbüro Lichtblick des Internationalen Familienzentrums e.V.
Diese Beratungsstelle in Bockenheim ist für Jugendliche ab 14 Jahre aktiv und hilft dir bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche, beim Bewerbungsschreiben aber auch bei anderen Themen weiter.
www.ifz-ev.de

Unterstützung bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche plus Angebot von Bewerbungstrainings bietet der IB – Internationaler Bund
www.internationaler-bund.de

Die Jugendberufshilfe Fechenheim sucht gemeinsam mit dir nach einem Praktikum, einer Lehrstelle, einem Arbeitsplatz oder nach einer weiterführenden Schule – ganz deinen individuellen Bedürfnissen angepasst und hilft dir bei der Bewerbung. Jugendliche aus den Stadtteilen Fechenheim, Riederwald und Bergen-Enkheim nutzen diese Beratung gerne.
www.lehrerkooperative.de

Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit bietet dir Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche.
www.arbeitsagentur.de

Persönliche Gespräche und Beratung

Im Gespräch und Austausch mit Fachleuten kann sich oft eine Entscheidung für einen Beruf entwickeln. Anregungen und Unterstützung kann man in jeder Entscheidungsphase gut gebrauchen.

Schreiner*in oder Zahnärzt*in, Pfleger*in oder Architekt*in? Die Berufsberatung in der Agentur für Arbeit geht darauf ein, welche 
Richtung auch immer du einschlagen möchtest. Ein extra Merkblatt fasst außerdem alle Berufsberatungsangebote der Agentur für Arbeit zusammen und erklärt, wo und wann sie von Nutzen sind.
Merkblatt Berufsberatung der Arbeitsagentur.pdf

Aktuell und nah am Arbeitsmarkt kannst du dich zum Thema Ausbildung bei allen Berufskammern beraten lassen. Vom Bau über Bekleidung bis Glas und Papier – eine persönliche Beratung in allen Fragen der Ausbildung bekommen Schüler*innen auch hier.

Handwerkskammer Rhein-Main
www.hwk-rhein-main.de

IHK Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
www.frankfurt-main.ihk.de

Landeszahnärztekammer Hessen
www.lzkh.de

Landesärztekammer Hessen
www.laekh.de

Steuerberaterkammer Hessen
www.stbk-hessen.de

Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
www.rechtsanwaltskammer-ffm.de

Die Mitarbeiter*innen des Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) Höchst unterstützen dich dabei, den richtigen Beruf zu finden.
jukuz-hoechst

Im Berufs-Informations-Zentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit kannst du dich rund um das Thema Ausbildung und Beruf informieren – und das so oft und so lange du willst!
www.arbeitsagentur.de