Schlagwort-Archive: Beratung

Beratungsangebote zu Berufswahl und Bewerbung

Bewerbungscheck

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Jeden Donnerstag von 15.00-18.00 Uhr könnt ihr alleine oder mit Freundinnen ohne Anmeldung in die mina-Beratungsstelle in Frankfurt am Main zum Bewerbungs-Check kommen und eure Bewerbungsunterlagen durchsehen lassen.
mina-frankfurt.de

Beratung und Hilfe

Vereinbare einen Termin bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit.
www.arbeitsagentur.de

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit informiert zu allen Fragen rund um das Thema Jobs & Praktika im Ausland.
www.ba-auslandsvermittlung.de

Beratung und Angebote zum Freiwilligen Sozialen Jahr findest du bei folgenden Einrichtungen:
www.awo-frankfurt.com
www.fsj-dwhn.de

TIPP FÜR JUNGE FRAUENBeratungsstelle MINA
www.vbff-ffm.de

Hilfe bei Fragen und Problemen in der Ausbildung

In der Ausbildung können viele Fragen auftauchen. Wie zum Beispiel gehst du mit Überstunden um oder was machst du, wenn du eine Prüfung vorziehen möchtest, oder wie viele freie Tage hast du zur Prüfungsvorbereitung? Manchmal kann es zu Konflikten kommen. Für Fragen, Rat oder Hilfe gibt es immer AnsprechparterInnen:

  • deine/-n Ausbildungsbeauftragte/-n im Betrieb
  • die BerufsschullehrerInnen
  • die Berufsschul-SozialarbeiterInnen
  • die AusbildungsberaterInnen der Kammer
  • bei schulischen Problemen in der Ausbildung auch an die Berufsberatung in der Agentur für Arbeit
  • Einrichtungen des Jugend- und Sozialamtes

In allen Beratungsangeboten wird nach einem guten Lösungsweg für dich und deine Situation gesucht.

Die Berufsberatung stellt dir jemanden vermittelnd zur Seite. Im Falle gesundheitlicher und schulischer Schwierigkeiten bekommst du beim Empfang direkt einen Termin.
www.arbeitsagentur.de

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main beschäftigt AusbildungsberaterInnen. Von ihnen erfährst du alles zu Rechten und Pflichten im Ausbildungsverhältnis, zur Ausbildungszeit, zum Berufsschulbesuch und vieles mehr.
www.frankfurt-main.ihk.de

Eine Beratung für Auszubildende bietet ebenfalls die Handwerkskammer Rhein-Main an.
www.hwk-rhein-main.de

Hessische Kammern der Freien Berufe bieten ihre eigene Ausbildungsberatung an.
www.freie-berufe.de

Die Berufsberatung stellt dir jemanden vermittelnd zur Seite. Im Falle gesundheitlicher und schulischer Schwierigkeiten bekommst du beim Empfang direkt einen Termin.
www.arbeitsagentur.de

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main beschäftigt AusbildungsberaterInnen. Von ihnen erfährst du alles zu Rechten und Pflichten im Ausbildungsverhältnis, zur Ausbildungszeit, zum Berufsschulbesuch und vieles mehr.
www.frankfurt-main.ihk.de

Die hessischen Kammern der Freien Berufe bieten ihre eigene Ausbildungsberatung an.
www.lzkh.de
www.laekh.de
www.stbk-hessen.de
www.rechtsanwaltskammer-ffm.de

Online-Beratung: Der Deutsche Gewerkschaftsbund bietet dir eine Online-Beratung „Dr. Azubi“ an. Dort kannst du deine individuellen Fragen bzw. Probleme schildern. Innerhalb von 48 Stunden bekommst eine Antwort.
jugend.dgb.de

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Projekt „FidA – Förderung in der Ausbildung“: Hier findest du Unterstützung bei Schwierigkeiten in der Ausbildung.
www.vbff-ffm.de

Beratung und Hilfe

Eine Bewerbungsmappe zu erstellen und die Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz ist nicht so einfach. Deshalb gibt es Beratungsstellen in Frankfurt am Main, die dir persönlich weiterhelfen. Alle hier beschriebenen Angebote sind für dich kostenlos.

Jugendjobcenter Frankfurt am Main (JJC): Junge Menschen unter 25 Jahren werden hier bei dem Übergang von der Schule in den Beruf und in die Berufsausbildung beraten und unterstützt.
Jugendjobcenter Frankfurt

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Im VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e. V.  findest du Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche und bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen.
www.vbff-ffm.de

Jugendbüro Lichtblick des Internationalen Familienzentrums e.V.
Diese Beratungsstelle in Bockenheim ist für Jugendliche ab 14 Jahre aktiv und hilft dir bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche, beim Bewerbungsschreiben aber auch bei anderen Themen weiter.
www.ifz-ev.de

Unterstützung bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche plus Angebot von Bewerbungstrainings bietet der IB – Internationaler Bund
www.internationaler-bund.de

Die Jugendberufshilfe Fechenheim sucht gemeinsam mit dir nach einem Praktikum, einer Lehrstelle, einem Arbeitsplatz oder nach einer weiterführenden Schule – ganz deinen individuellen Bedürfnissen angepasst und hilft dir bei der Bewerbung. Jugendliche aus den Stadtteilen Fechenheim, Riederwald und Bergen-Enkheim nutzen diese Beratung gerne.
www.lehrerkooperative.de

Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit bietet dir Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche.
www.arbeitsagentur.de

Persönliche Gespräche und Beratung

Im Gespräch und Austausch mit Fachleuten kann sich oft eine Entscheidung für einen Beruf entwickeln. Anregungen und Unterstützung kann man in jeder Entscheidungsphase gut gebrauchen.

SchreinerIn oder ZahnärztIn, PflegerIn oder ArchitektIn? Die Berufsberatung in der Agentur für Arbeit geht darauf ein, welche 
Richtung auch immer du einschlagen möchtest. Ein extra Merkblatt fasst außerdem alle Berufsberatungsangebote der Agentur für Arbeit zusammen und erklärt, wo und wann sie von Nutzen sind.
Merkblatt_Berufsberatung_der_Arbeitsagentur.pdf

Aktuell und nah am Arbeitsmarkt kannst du dich zum Thema Ausbildung bei allen Berufskammern beraten lassen. Vom Bau über Bekleidung bis Glas und Papier – eine persönliche Beratung in allen Fragen der Ausbildung bekommen Schüler/-innen auch hier.

Handwerkskammer Rhein-Main
www.hwk-rhein-main.de

IHK Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
www.frankfurt-main.ihk.de

Landeszahnärztekammer Hessen
www.lzkh.de

Landesärztekammer Hessen
www.laekh.de

Steuerberaterkammer Hessen
www.stbk-hessen.de

Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
www.rechtsanwaltskammer-ffm.de

Die MitarbeiterInnen des Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) Höchst unterstützen dich dabei, den richtigen Beruf zu finden.
jukuz-hoechst

Im Berufs-Informations-Zentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit kannst du dich rund um das Thema Ausbildung und Beruf informieren – und das so oft und so lange du willst!
www.arbeitsagentur.de

Ansprechpartner/-innen in deiner Situation

Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Frankfurt beraten dich und machen Angebote zu deiner Qualifizierung. Welche Angebote für dich infrage kommen, besprichst du am besten in der Beratung.

Agentur für Arbeit: Du kannst dich in jedem Fall an die Berufsberatung bzw. das Reha-Team der Agentur für Arbeit wenden. Dort erhälst du Informationen über die Berufsausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf.
Berufsberatung
Reha
Infos Berufsausbildung

Jugendjobcenter/Jobcenter Frankfurt am Main: Lebst du allein oder mit deinen Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft, zeigen dir persönliche Ansprechpartner/-innen Wege und Möglichkeiten in deine berufliche Zukunft.
Jugendjobcenter

Parallel dazu kannst du dich auch bei Berufsbildungswerken beraten lassen, die in über 230 Berufen ausbilden.
www.bbw-suedhessen.de

Beim Verein Gemeinsam leben Frankfurt e.V. in Frankfurt kannst du dich auch kostenlos beraten lassen.
www.gemeinsamleben-frankfurt.de

Hauptschulabschluss machen in der Berufsvorbereitung

Das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main unterstützt dich bei der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss. Du kannst dich direkt an die unten stehenden Bildungseinrichtungen wenden.

Bei der ASB Lehrerkooperative kannst du in einem Jahr deinen Hauptschulabschluss erwerben. Teilnehmen am Hauptschulabschluss- und Berufsvorbereitungslehrgang können junge Leute mit Wohnsitz in Frankfurt zwischen 16 und 25 Jahren, die ihre Schulpflicht erfüllt haben und bereit sind, aktiv zu mitarbeiten. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag Vormittag statt. Der Kurs ist kostenlos.
TIPP: Auch junge Menschen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus können teilnehmen!
www.lehrerkooperative.de

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Im Projekt START I der Faprik haben zwölf junge Frauen ab 16 Jahren die Möglichkeit, ihren Hauptschul-abschluss nachzuholen und sich beruflich zu orientieren. Die Maßnahme bietet neben Unterricht zur Prüfungsvorbereitung auch Praktika in verschiedenen Berufsfeldern an. Kaufmännische Grundkenntnisse werden unter anderem durch Auftragsarbeiten im Büro vermittelt. Die Teilnehmerinnen müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt und noch keinen Schulabschluss erreicht haben.
www.faprik.com

Die Stadt Frankfurt am Main bietet dir auch an diesen Schulen die Möglichkeit an, den Haupt- bzw. Realschulabschluss nachzuholen.

Die Abendhaupt- und Abendrealschule AHRS Frankfurt ist eine Schule für Erwachsene. Dort kannst du den Hauptschulabschluss oder den Realschulabschluss nachträglich erwerben. Der Hauptschulabschluss kann in der Regel in 2 Semestern (1 Jahr), der Realschulabschluss in 4 Semestern (2 Jahre) erreicht werden. Dieses Angebot ist kostenlos.
www.ahrs-frankfurt.de

An der Wilhelm-Merton-Schule in Frankfurt kannst du ebenfalls deinen Schulabschluss nachholen.
www.wilhelm-merton-schule.de

Hier findest du eine Übersicht der Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung und Arbeit:
gjb_Maßnahmeliste_2017-2018.pdf

Beratung und Einblicke ins Studium

Hochschulteams helfen! Für alle Hochschulstandorte informieren extra ausgebildete Kräfte der Agentur für Arbeit über Studium, akademische Berufe und den Arbeitsmarkt. Ein gedrucktes Verzeichnis mit allen Veranstaltungsangeboten und allen Anmeldeformalitäten liegt im BIZ aus.
www.arbeitsagentur.de

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Der VbFF berät  junge Frauen bei der Wahl des Studiengangs und bei der Studienplatzsuche.
www.vbff-ffm.de

Die meisten Fachhochschulen und Universitäten bieten eine Studienberatung an. Mit Schnuppertagen oder Vorlesungen wenden sie sich oft direkt an die Schüler/-innen. Informiere dich am besten über die Hochschulen, die für dich in Frage kommen könnten, über das Internet.
www.hochschulkompass.de

Die FH Frankfurt hat zum Beispiel ein extra Schülerportal und auch die Goethe-Universität bietet besondere Infos für Schüler/-innen an:
www.fh-welcome.de
www.uni-frankfurt.de

Wann die hessischen Hochschulen Info-Tage anbieten, kann du hier sehen:
www.hochschullandschaft-hessen.de

Beratung und Hilfe

Frankfurter Beratungsangebote: Auf viele deiner Fragen kann dir eine Beratung Antworten geben. Im Gespräch mit einer Beraterin oder einem Berater ergeben sich häufig neue Möglichkeiten. Deine persönlichen Voraussetzungen können berücksichtigt und deine nächsten Schritte besprochen werden.

Du kannst dich jederzeit an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit wenden und einen Termin vereinbaren.
Berufsberatung

Jugendjobcenter und Jobcenter Frankfurt am Main: Wenn du und deine Familie Leistungen vom Jobcenter beziehen, kannst du dich auch an deine persönliche AnsprechpartnerIn wenden.
Jugendjobcenter

GJB – Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. – Das Frankfurter Hauptschulprojekt bietet Beratung für  Hauptschülerinnen und Hauptschülern an.
frankfurterhauptschulprojekt

Internationaler Bund e.V. – Im Beratungszentrum Frankfurt am Main erhältst  du ebenfalls Unterstützung.
Internationaler Bund

berami – Berufliche Integration e.V. bietet Beratung speziell für Migrantinnen und Migranten an.
berami

Internationales Familienzentrum e.V. – Das Jugendbüro Lichtblick findest du im Stadteil Frankfurt-Bockenheim.
Jugendbüro Lichtblick

Verein für Kultur und Bildung e.V. – Das KUBI-Bewerbungszentrum bietet Beratung für junge Männer und Frauen an.
KUBI-Bewerbungszentrum

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: fema – Treffpunkt für Mädchen und Frauen befindet sich im Frankfurter Stadtteil Griesheim und richtet sich mit seinen Angeboten an Mädchen und Frauen aller Nationalitäten bis 27 Jahren.
internationaler-bund-fema

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN:  Infrau – ist ein Beratungs- und Bildungszentrum speziell für Migrantinnen der Region Frankfurt am Main und ihre Familien.
www.infrau.de

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: IB – Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.
IB-Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Bei mina – der beruflichen Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen des VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. erhälst du kompetente Unterstützung bei der Berufsfindung und rund um die Themen Schule, Ausbildung und Beruf.
www.vbff-ffm.de

Spezielle Beratung für Mädchen und Frauen

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: fema – Treffpunkt für Mädchen und Frauen befindet sich im Frankfurter Stadtteil Griesheim und richtet sich mit seinen Angeboten an Mädchen und Frauen aller Nationalitäten bis 27 Jahren.
fema Mädchentreff

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Infrau – ist ein Beratungs- und Bildungszentrum speziell für Migrantinnen der Region Frankfurt am Main und ihre Familien.
infrau

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: IB – Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.
iB Technikzentrum

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Bei mina – der beruflichen Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen des VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. erhälst du kompetente Beratung zu allen Themen rund um Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.
mina Frankfurt