Schlagwort-Archive: Beruf

Überblick über Berufe, Voraussetzung und Eignung.

Was ist eine Teilzeitausbildung?

Gründe für eine Berufsausbildung in Teilzeit gibt es viele, z.B. Kindererziehung, Pflege von Angehörigen… Um eine erfolgreiche Qualifizierung und einen vollwertigen Abschluss zu erlangen, gibt es im Berufsbildungsgesetz (BBiG) die gesetzliche Regelung von Berufsausbildungen in Teilzeit. Eine solche Ausbildung hat häufig eine Verkürzung des praktischen Ausbildungsteils, wobei der schulische Teil meist unberührt bleibt. Eine Berufsausbildung in Teilzeit ist aber auch – wie in Vollzeit – in verkürzter Zeit möglich.Das Gesetz besagt, dass sich die Ausbildungsdauer um die Dauer der Verkürzungen verlängert. Grundsätzlich ist eine Teilzeitausbildung in allen anerkannten dualen Ausbildungsberufen (Berufe für Kaufleute, im Handwerk, im öffentlichen Dienst, in IT-Berufen, in sozialen Berufen, im Agrarbereich oder auch in freien Berufen) und in einigen schulischen Ausbildungen möglich, wie etwa in der Pflege.
http://www.arbeitswelt.hessen.de/arbeitsmarkt/teilzeitausbildung/grundlagen
http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__7a.html
http://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__8.html

Vorteile der Teilzeitausbildung

Eine Teilzeitausbildung bietet oft sowohl Auszubildenden als auch ausbildenden Betrieben Vorteile. Viele Teilzeitauszubildende, insbesondere junge Menschen mit Familienverantwortung, haben durch ihre private Situation mehr soziale Kompetenzen und sind belastbar, organisiert, flexibel, verantwortungsbewusst und motiviert. Somit bieten sie für ausbildende Betriebe attraktive Teilzeit-Auszubildende, auch um langfristig den Fachkräftebedarf zu decken. Die Vereinbarung von Beruf und Familienverantwortung können Unternehmen unter dieser Ausbildungsform auch stärker unterstützen. Dies kann zu einem besseren Image von Unternehmen führen, da sie sich durch hohe Familienfreundlichkeit auszeichnen.

Für dich als Auszubildende*r gibt es natürlich viele Vorteile, du hast nämlich eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung. Außerdem kannst du auch die Teilzeitausbildung verkürzen, beispielsweise aufgrund einer vorangegangenen abgebrochenen Ausbildung. Falls du noch einem anderen Job nachgehst, bietet sich auch die Teilzeitausbildung an, um alles unter einen Hut zu kriegen. Mit Abschluss der Teilzeitausbildung hast du auf jeden Fall eine vollwertige Qualifizierung in der Tasche!
http://www.arbeitswelt.hessen.de/arbeitsmarkt/teilzeitausbildung/unternehmen
https://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ausbildung/teilzeit/index.html
https://www.bibb.de/de/1304.php

Rahmenbedingungen

Die Rahmenbedingungen der Teilzeitausbildung unterscheiden sich je nach Ausbildungsstelle und werden von dir individuell mit dem Betrieb abgestimmt. Für den Ausbildungsvertrag musst du mit dem Ausbildungsbetrieb einig werden und einen Zeitplan finden, der sowohl dir, als auch dem Betrieb passt. Meistens beträgt die wöchentliche Arbeitszeit zwischen 20 und 30 Wochenstunden, da die wöchentliche Arbeitszeit um höchstens 50% gekürzt sein darf. Der Unterricht in der Berufsschule findet in der Regel im vollen Umfang statt. Nur einige Schulen bieten als Alternative Teilzeitklassen an. Dein Ausbildungsgehalt richtet sich in den meisten Fällen auch nach der geleisteten Stundenanzahl.
https://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ausbildung/teilzeit/
https://www.bildungstor.de/ausbildung/mutter-und-kind/

Unterstützung und Begleitung

Wenn dein Gehalt in der Teilzeitausbildung nicht ausreicht, kannst du dich an die Mitarbeitenden des Jobcenters wenden. Je nach Situation kannst du dann Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, SGB-III-Leistungen beziehen. Außerdem besteht die Möglichkeit, Wohngeld zu beantragen oder auch BAföG zu beziehen.
http://www.arbeitswelt.hessen.de/arbeitsmarkt/teilzeitausbildung/ausbildungssuchende/ansprechpersonen
http://netzwerk-teilzeitberufsausbildung.de/acms/data/uploads/dateien/Ausbildung_in_Teilzeit.pdf

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN UND MÜTTER:
Beim VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. kannst du dich bezüglich einer Teilzeitausbildung beraten lassen. Zudem gibt es verschiedene Projekte zur Teilzeitausbildung (z.B. in der Pflege).
https://www.vbff-ffm.de/angebote/ausbildung/teilzeitausbildung-fuer-muetter/

Ausbildungsorte in Frankfurt, die eine Teilzeitausbildung anbieten

AGAPLESION BILDUNGSZENTRUM für Pflegeberufe Rhein-Main gGmbH
https://www.krankenpflegeschule-frankfurt.de/ausbildung

Fahrradmonteur*in

Du liebst die Unabhängigkeit mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, träumst von einem eigenen Rad mit selbst ausgesuchten Komponenten und möchtest deine Begeisterung mit anderen teilen? Dann liegst du voll im Trend. Ob in der Freizeit oder auf dem Weg zum Job, immer mehr Menschen steigen auf’s Rad: Ihr Gesundheits- und Umweltbewusstsein leitet sie an. Egal, ob sie neue Fahrradlampen brauchen, einen Platten haben oder ein selbstkonfiguriertes hochkarätiges Rennrad zusammenstellen wollen, du bist im Bike-Shop ihr*e erste*r Ansprechpartner*in.
Weiterlesen

Für junge Geflüchtete

Junge geflüchtete Menschen, die noch nicht lange in Deutschland sind, müssen sich erstmal orientieren, um zu verstehen, wie das deutsche Bildungs- und Ausbildungsystem funktionieren. Um herauszufinden, welcher Weg für dich der sinnvollste ist, um deine mitgebrachten Abschlüsse in Deutschland anerkennen zu lassen oder einen Weg in eine Ausbildung oder ein Studium zu finden, haben wir hier einige Informationen gesammelt, die dir weiterhelfen können.

Das Projekt Teachers on the road bietet Geflüchteten und Migrant*innen die Möglichkeit, Deutsch zu lernen und sich dadurch außerhalb von Unterkünften zu vernetzen und Kontakte und Freundschaften zu schließen. Die Teachers sind dabei moderierend, unterstützend und kooperierend tätig.
Teachers on the road

Als Teil des hessischen Aktionsplans wird in sogenannten „Intea“-Sprachförderklassen Intensivunterricht für Deutsch angeboten, der an beruflichen Schulen und Schulen für Erwachsene stattfindet.
Intea-Klassen

Um einen Überblick über das Ausbildungssystem in Deutschland zu erhalten und die Unterschiede zwischen betrieblicher und schulischer Ausbildung besser zu verstehen, findest du weitere Infos auf unserer Webseite hier:
Betriebliche Berufsausbildung
Schulische Berufsausbildung

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Im Kursangebot Ankommen – Weiterkommen“  werden junge geflüchtete Frauen, Asylbewerberinnen und junge Frauen mit Migrationshintergrund auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt unterstützt. Das Projekt ist eine hilfreiche Anlaufstelle für die Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.
Ankommen – Weiterkommen

Das BLEIBdran-Projekt des Flüchtlingsrates Thüringen e.V. hat ein YouTube-Tutorial zum Thema „Wie finde ich eine Ausbildung?“ veröffentlicht. In dem Video wird auch erklärt,  was in einer Ausbildung passiert. Nach einem negativen Beschluss des Asylverfahrens kann die Ausbildungsduldung eine Möglichkeit sein, länger in Deutschland zu bleiben.
Flüchtlingsrat: Wie finde ich eine Ausbildung?

Die gjb führt eine Liste über Angebote und Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene Geflüchtete ohne Ausbildung und Arbeit unter:
 gjb-Maßnahmenliste Geflüchtete 

Girlspower in der Metall-+Elektroindustrie

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Mit einer Ausbildung in der M + E-Industrie stehen dir viele Türen offen. Anders als in vielen Frauenberufen kannst du dich nach der Ausbildung noch stark weiterbilden und du kriegst dabei ein ordentliches Einstiegsgehalt! Dabei werden nicht nur Technikberufe gesucht, sondern auch Industriekauffrauen mit Organisationstalent sind gefragt. Informier dich über dieses spannende Berufsfeld unter:
M+E-Industrie

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz?

Das BLEIBdran-Projekt des Flüchtlingsrates Thüringen e.V. hat ein YouTube-Tutorial zum Thema „Wie finde ich eine Ausbildung?“ veröffentlicht. In dem Video wird erklärt, wie man einen Ausbildungsplatz findet und was in einer Ausbildung passiert. Nach einem negativen Entscheid des Asylverfahrens kann die Ausbildungsduldung eine Möglichkeit sein, länger in Deutschland zu bleiben.
Flüchtlingsrat: Wie finde ich eine Ausbildung?

Freie Plätze bei der FaPrik

Berufliche Orientierung und Qualifizierung für junge Frauen bietet die FaPrik. In verschiedenen Projekten will sie einen guten Berufsstart ermöglichen. Ob Hauptschulabschluss nachholen, berufliche Orientierung, Ausbildung in der Gastronomie oder kaufmännischem Bereich: Sie haben Angebote für unterschiedliche Lebenslagen. In einigen Projekten sind noch freie Plätze, also informier dich unter:
FaPrik

Die Berufswelt des LizzyNet

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: LizzyNet ist ein Informationsportal, das sich mit vielen Themen aus eurer Lebenswelt beschäftigt. Neben der Möglichkeit der LizzyNet Community beizutreten, um dich mit anderen Lizzys auszutauschen, verfügt die Webseite über die Rubrik „Berufswelt“. Hier findest du Tipps, News & Interviews zu den Themen Ausbildung, Studium & Beruf.
www.lizzynet.de

Beratung und Hilfe

Vereinbare einen Termin bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit.
www.arbeitsagentur.de

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit informiert zu allen Fragen rund um das Thema Jobs & Praktika im Ausland.
www.ba-auslandsvermittlung.de

Beratung und Angebote zum Freiwilligen Sozialen Jahr findest du bei folgenden Einrichtungen:
www.awo-frankfurt.com
https://ev-freiwilligendienste-hessen.de/

TIPP FÜR JUNGE FRAUEN: Beratungsstelle MINA
www.vbff-ffm.de

Beratung und Hilfe

Frankfurter Beratungsangebote: Auf viele deiner Fragen kann dir eine Beratung Antworten geben. Im Gespräch mit einer Berater*in ergeben sich häufig neue Möglichkeiten. Deine persönlichen Voraussetzungen können berücksichtigt und deine nächsten Schritte besprochen werden.

Du kannst dich jederzeit an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit wenden und einen Termin vereinbaren.
Berufsberatung

Jugendjobcenter und Jobcenter Frankfurt am Main: Wenn du und deine Familie Leistungen vom Jobcenter beziehen, kannst du dich auch an deine persönliche Ansprechpartner*in wenden.Es gibt auch eine Webseite zum Thema: Das bringt mich weiter!
Jugendjobcenter
Das bringt mich weiter

GJB – Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. – Sie bieten Beratung für Schulabgänger*innen an.
https://gjb-frankfurt.de/programme

Internationaler Bund e.V. – Im Beratungszentrum Frankfurt am Main erhältst du ebenfalls Unterstützung.
Internationaler Bund

Internationales Familienzentrum e. V. Jugendbüro Lichtblick – hier können junge Menschen und ihre Eltern Hilfe in Anspruch nehmen, um die Chancen auf eine Ausbildung zu verbessern.
Jugendbüro Lichtblick

berami – Berufliche Integration e.V. bietet Beratung speziell für Migrant*innen an.
berami

Verein für Kultur und Bildung e.V. – Das KUBI-Bewerbungszentrum bietet Beratung für junge Männer und Frauen an.
KUBI-Bewerbungszentrum

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: fema – Treffpunkt für Mädchen und Frauen befindet sich im Frankfurter Stadtteil Griesheim und richtet sich mit seinen Angeboten an Mädchen und Frauen aller Nationalitäten bis 27 Jahren.
internationaler-bund-fema

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN:  Infrau – ist ein Beratungs- und Bildungszentrum speziell für Migrantinnen der Region Frankfurt am Main und ihre Familien.
www.infrau.de

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: IB – Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.
IB-Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Bei mina – der beruflichen Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen des VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. erhälst du kompetente Unterstützung bei der Berufsfindung und rund um die Themen Schule, Ausbildung und Beruf.
www.vbff-ffm.de

Spezielle Beratung für Mädchen und Frauen

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: fema – Treffpunkt für Mädchen und Frauen befindet sich im Frankfurter Stadtteil Griesheim und richtet sich mit seinen Angeboten an Mädchen und Frauen aller Nationalitäten bis 27 Jahren.
fema Mädchentreff

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Infrau – ist ein Beratungs- und Bildungszentrum speziell für Migrantinnen der Region Frankfurt am Main und ihre Familien.
infrau

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: IB – Technikzentrum für Mädchen und Frauen e.V.
iB Technikzentrum

TIPP FÜR MÄDCHEN UND JUNGE FRAUEN: Bei mina – der beruflichen Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen des VbFF – Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. erhälst du kompetente Beratung zu allen Themen rund um Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.
mina Frankfurt